Für die erste Mannschaft des FC Eisenach geht die Saison gefühlsmäßig erst jetzt richtig los. In den bisherigen sieben Partien ging es ausschließlich gegen Mannschaften der oberen Tabellenhälfte. In der derzeitigen Verfassung des FCE und auch wegen der vielen verletzungsbedingten Ausfälle waren diese Mannschaften – bis auf Suhl – stets eine Nummer zu groß für das Team von Trainer Sebastian Ruch. Nun aber kommen die Wochen der Wahrheit. In diesen Spielen gegen Gegner, welche alle in der Tabelle mit unten drin stehen, von Waltershausen mit 5 Punkten bis zu Bad Salzungen mit einem Punkt, muss nun ohne wenn und aber zählbares aufs Punktekonto. Die durchaus ansprechende Leistung gegen Borsch sollte als Motivation genutzt werden.

Gastgeber Kaltennordheim hat wie der FCE drei Punkte auf der Habenseite. Diese datieren vom ersten Spieltag Mitte August, als Hildburghausen mit 3:2 besiegt werden konnte. Seitdem folgten sechs Niederlagen am Stück. Eine Übermannschaft ist die Fortuna also auch nicht. Allerdings klafft eine gehörige Lücke bei den Gegentreffern. Kaltennordheim 17, der FCE gar 30 Stück. Hier gilt es anzusetzen. Keine Schaltpausen in der Defensive zulassen.

 

Die zweite Männermannschaft hat an diesem Wochenende spielfrei. 

Alle weiteren Spiele mit FCE-Beteiligung finden Sie im nachfolgendenen Vereinsspielplan: