Text und Bild von Thomas Levknecht

Wo sind sie nur, die Freunde des großen runden Leders?

Die Kicker des FC Eisenach hätten mehr Zuschauer verdient!

Die Handball-Saison ist in allen Ligen vorbei. Das gab mir, seit nahezu 30 Jahren Pressesprecher des ThSV Eisenach, der eigentlich vom Fußball kommt (mein Vater spielte vor 63 Jahren in Eisenach bei Motor Fußball) die Gelegenheit, bei den Landesklassen-Fußballern des FC Eisenach vorbeizuschauen. Diese blutjunge Truppe eilte zuletzt von Erfolg zu Erfolg, katapultierte sich mit 11 Siegen in Serie (!) sogar noch auf Platz 4 der Landesklasse Staffel 3. Wer hätte das gedacht? Herzlichen Glückwunsch!

Bei zwei Besuchen in den letzten drei Wochen war ich ausgesprochen angenehm überrascht. Die Schützlinge von Trainer Michael Offenhaus und dem „Mann für alle Fälle“ Ulrich Hintersatz spielen ein „schönes Bällchen“, mit Einsatz und Leidenschaft. Technisch gepflegter Fußball ist auch möglich, weil die Rasenfläche im Wartburgstadion in einem sehr guten Zustand ist (Danke an die Platzmeister!). Von freundlichen jungen Damen werden am Verkaufskiosk warme und kalte Getränke angeboten, schmackhafte Bratwürste vom Holzkohlegrill gibt es ebenfalls. Der Stadionsprecher, der Vereins-Vize, versorgt mit allen notwenigen Informationen. Sitzbänke sind auf der Tribüne und gegenüber in großer Zahl vorhanden. Der Rahmen stimmt also auch.

Am 24. Mai 2019, an einem Freitagabend, bei bestem Vorsommerwetter, beim 2:0 über die SG Herpfer, wurden 75 Zuschauer gezählt. Vergangenen Sonntagnachmittag, bei erneut bestem Fußballwetter, sahen 91 zahlende Besucher das 1:0 über den FSV Viernau, mit einem exzellenten Freistoßtreffer vom sich verabschiedenden Robert Kiesewetter. Diese junge Truppe hätte weitaus mehr Zuschauer verdient! Nur allzu verständlich, dass FCE-Vorstandsmitglied Volker Schlundt sauer war. Wo sind sie nur, die Fans von „König Fußball“ in Eisenach? Fußball live vor Ort, nicht in der „Glotze“ via Bezahlfernsehen, das macht richtig Spaß! Hier, im Amateurbereich wird noch ehrlicher Fußball geboten!

Vielleicht finden ab August wieder mehr Zuschauer den Weg ins Wartburgstadion. Sie werden angenehm überrascht werden…!

Vielleicht erfährt auch der kürzlich gegründete „Sportförderverein Fußball in Eisenach“ mehr Zulauf. Ich habe mich eingetragen.

Und vielleicht ergibt sich ja auch eine Zusammenarbeit zum gegenseitigen Nutzen zwischen dem FC Eisenach und dem ThSV Eisenach. Erste zaghafte Versuche gab es ja…

Thomas Levknecht, Pressesprecher des ThSV Eisenach