E1-Junioren: FSV Creuzburg – FC Eisenach            1:4 (0:2)

 

Bei optimalen Bedingungen bestritten wir am Sonntag, den 09.04.2017 unser nächstes Punktspiel gegen den FSV Creuzburg. Gleichzeitig war dieses Spiel die Premiere für unsere neuen Trikots (DANKE Jens), die unsere Jungs gleich noch viel besser zum Strahlen bringen. Leider hielt das Spiel unserer Jungs nicht, was wir uns von dieser Premiere versprochen hatten.

Mit dem eindeutigen Ergebnis vom Hinspiel im Kopf und der entsprechend laxen Einstellung zum Gegner konnte zu keiner Zeit an die beiden vorhergehenden Spiele gegen Suhltal und Stockhausen angeknüpft werden. Zu viele Ungenauigkeiten und Stellungsfehler, die an längst vergessene Zeiten erinnerten, wurden gemacht und im Verlauf der Partie auch nur teilweise abgestellt.

Trotzdem konnten wir unsere körperlichen Vorteile zu unseren Gunsten ausnutzen und ein Spiel, das sich meistens in der gegnerischen Hälfte abspielte, aufziehen. Leider fehlte der nötigen Zug zum Tor und die fehlende Präzision im Abschluß. So benötigten wir in der 5. Minute ein Abpraller von der Latte nach Flanke von Palle, damit Karl den Ball volley ins Netz wuchten konnte.

Die notwendige Sicherheit brachte der Treffer nicht. Die Jungs rannten zu ungestüm und unkonzentriert über den Platz. Beste Möglichkeiten wurden leichtfertig vergeben. In anderen Fällen rettete die Latte oder der großartige Torhüter der Creuzburger.

Langsam merkten auch die Gastgeber, daß es beim heutigen Spiel etwas zu holen geben könnte. Glücklicherweise erwies sich Henri heute wieder einmal als starker Rückhalt und bewahrte seine Truppe mit grandiosen Paraden vor dem Ausgleichstreffer. Kurz vor dem Halbzeitpiff faßte sich Palle ein Herz und zog von der Strafraumgrenze einfach mal ab. Sein Geschoß landete unhaltbar im unteren rechten Eck.

Nach dem Pausentee lief die Partie etwas besser für uns. Leider brauchten wir wieder zu viele Chancen, um ein weiteres Tor zu erzielen. Dies sollte dann Scotti in der 33. Minute mit einem tückischen Durch-die-Beine-Roller gelingen. Wenige Zeigerumdrehungen später war es erneut Palle, der die Verwirrung im gegnerischen Strafraum nach gefühlten 10 Torschüssen ausnutzen konnte, um das Ergebnis auf 0:4 zu schrauben. Damit war der Deckel auf der Partie.

Da unsere Abwehr kurz vor Schluß der Partie ihren Dienst fast vollkommen eingestellt hatte, kamen die mutigen Gastgeber zu ihrem verdienten Anschlußtreffer und hätten kurz danach sogar noch nachlegen können. Glücklicherweise erlöste uns nach dieser großen Möglichkeit der Schiedsrichter mit dem Schlußpfiff.

Egal. Auswärtsspiel gewonnen. Beim nächsten Mal wird alles besser!

Aufstellung FCE1:

T: Henri

A: Karl Edi Mick

M: Ole Daimon Palle

A: Scotti

Reserve: Fabrice, Max, Niklas, Gustav

Tore:

0:1 Karl (5.)

0:2 Palle (25.)

0:3 Scotti (33.)

0:4 Palle (35.)

1:4 (48.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.