FCE II mit Pflichtsieg gegen Mosbacher-Notelf

In einem auf eher mäßigen Niveau stehenden Kreisoberligaspiel fuhren die Gäste aus Eisenach einen ungefährdeten Pflichtsieg ein. Gegen eine Mosbacher Mannschaft bei der etliche Stammkräfte verletzungsbedingt ausfielen, allen voran der Ex-Eisenacher Andy von Roda hatte die Deubner-Elf letztlich leichtes Spiel, es genügten 10 gute Minuten um das Spiel zu entscheiden.

Während die Gastgeber sehr defensiv ausgerichtet waren und es immer wieder mit hohen Bällen nach vorne probierten, war der FCE II optisch überlegen, jedoch fehlten gerade in der ersten Halbzeit die Überraschungsmomente im Spiel, so dass es nur selten gefährlich wurde. Mit einem satten Schuss vom linken Strafraumeck versuchte es Darius Neubert, doch Christian Haaß im Mosbacher Tor war auf dem Posten (15.). Einen der wenigen Gastgeber-Offensivaktionen war ein Abschluß von Michael König nach einem weiten Ball (19.). Immer wieder klafften große Löcher in der Hintermannschaft der Mosbacher, doch der FCE II wusste einfach nichts damit anzufangen. Auch Standards brachten zunächst nichts ein. Einen diagonalen Voigt-Freistoß setzte Guido Kehr knapp neben das Tor (24.). Die beste Möglichkeit doch noch mit einer Führung in die Pause zu gehen vergab Christopher Gippert, als er einen von Chris Deubner verursachten Handelfmeter an den linken Pfosten schoss (44.).

In der zweiten Hälfte gab es dann doch einige spielerische Lichtblicke. Nach einer Ecke sorgte Christopher Gippert mit einem verdeckten Schuss aus dem Gewühl heraus für die verdiente Führung der Wartburgstädter (50.). Nur wenig später erhöhte Dennis Voigt nach schönem Spielzug auf 0:2 (59.). In dieser Phase hätten durchaus noch mehr Tore fallen können, doch immer wieder zögerten die Deubner-Schützlinge mit ihren Abschlüssen. Hut ab vor der Mannschaft des MSV. Die Not-Elf  von Trainer Silko Fischer warf alles kämpferische in die Waagschale, gab nie auf, war aber in ihrem spielerischen Vermögen limitiert. Trotzdem schafften es die Mannen aus dem Langetal, daß FCE-Keeper Paul Kiesewetter in der Schlussphase einige Male den Ball aufnehmen musste, der Gäste-Sieg geriet aber nie wirklich in Gefahr.

Nach dem Schlusspfiff von Schiedsrichter Oliver Siebrandt waren dann auch alle zufrieden mit dem Ergebnis. Der FCE II hatte die drei angestrebten Punkte, Mosbach war froh das das Ergebnis nicht höher ausgefallen war.

Die Statistik zum Spiel
Mosbach: Haaß -Bruder (70.Morgenweck), Dinnebier, M.Zimmermann, Kött, St.Zimmermann, Brandau, Peterhänsel, Deubner (80.Bötticher), Sauerbrei (65.Schlundt), König

FCE II: P.Kiesewetter – St.Knie, R.Kiesewetter (85.Neumann), Ch.Knie (81.Shamdin), Voigt, Neubert, Gippert (78.Steuber), Hergesell, Müller, Kehr, T.Kiesewetter

Tore: 0:1 Gippert (50.), 0:2 Voigt (59.)

Schiedsrichter: Oliver Siebrandt Zuschauer: 125

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.