Teilerfolg im Eichsfeld für den FCE

Bei bestem Fußballwetter hat sich der FC Eisenach in Teistungen achtbar geschlagen und mit dem 0:0 einen ersten Teilerfolg erzielen können. Zwar hatte Teistungen am Ende ein Chancenplus, doch durch ihren Einsatz und den Willen etwas Zählbares aus Teistungen mit zunehmen verdienten sich die Kicker von der Wartburg den Punkt redlich. Beide Mannschaften hatten ihre Druckphasen – am Ende ein gerechtes Unentschieden.

Den besseren Start erwischte die Hausherren, mit einem weiten Ball wurde Patrick Busse auf links bedient, sein Ball aus spitzem Winkel ging jedoch am Tor vorbei (6.). Fortan stellte sich der FCE besser auf den Gegner ein. Erst in der 21.Minute kam Teistungen wieder gefährlich vor den Eisenacher Kasten. Maciej Wolanski legte im Strafraum den Ball quer auf David Lindemann, der aber scheiterte am klasse reagierenden Sebastian Arnold im Tor der Wartburgstädter. Mit zunehmender Spieldauer wurden die Eisenacher sicherer und gingen nun ihrerseits in die Offensive. Dreh- und Angelpunkt war Kapitän Alexander Pohl, der immer wieder versuchte seine Mitspieler in Szene zu setzen. Am besten gelang dies mit einem Heber auf Tomas Kukacka, der allein vor Wacker-Keeper Norbert Baran den Ball neben das Tor setzte (32.). Bei einem sehenswerten Freistoß von Teistungens Mariusz Wolanski war Arnold erneut auf dem Posten (36.). So ging es mit dem 0:0 in die Kabinen.

Nach dem Wechsel drängte der Gastgeber vehement auf das Eisenacher Tor. Es schien nur eine Frage der Zeit bis das Tor fällt. Und nach einer Ecke hatte die Zuschauer schon den Torschrei auf den Lippen, aber wieder war „Arni“ zur Stelle und entschärfte den Kopfball mit einer Glanzparade (56.). Die nachfolgende Ecke wurde auch gefährlich, der 2te Ball, abgeschlossen von Patrick Busse strich aber knapp über das Tor (57.). Nun kam wieder die Zeit der Eisenacher. Diese übernahmen mehr und mehr die Zügel im Spiel und hatten gegen Ende des Spieles ihrerseits die Möglichkeiten das Spiel für sich zu entscheiden. Doch fehlte es oftmals an der letzten Entschlossenheit zum Abschluss. Immer wieder wurde ein wenig gezögert und der Ball nochmal abgespielt, bis der Gegner genug Zeit hatte den Ball zu entschärfen. So auch in der 71.Minute, als der eingewechselte Jonas Wiesner im Strafraum an den Ball kam, durch sein Zögern der Schuss geblockt werden konnte. Nicht besser erging es Tomas Kukacka, der ebenfalls in aussichtsreicher Position, am Torschuss gehindert wurde (86.).

Am Ende ist das 0:0 Gold wert für den FCE. Ein erster Teilerfolg, der zeigt die Mannschaft ist auf dem richtigen Weg. Erstmals nach seiner Verletzung aus der Vorsaison wurde Florian Serick eingewechselt, im nächsten Spiel stoßen dann auch wieder Kamil Kwiatkowski und Tomislav Renic zur Mannschaft, so daß Trainer Michael Offenhaus aus einem breiteren Kader auswählen kann.

Die Statistik zum Spiel
Teistungen: Baran – Konrad, Maulhardt (73.Eckert), Maciej Wolanski, Mateusz Wolanski, Morina (62.Zekiqi), Busse, Mariusz Wolanski, Kleinschmidt, Hackethal, Lindemann

FCE: Arnold – R.Kiesewetter (68.J.Wiesner), Shirasaka, Blasi, Scholz, Pohl, N.Wiesner (68.Serick), J.Ofosua, Kukacka, Ch.Ofosua, Rudolph

Tore: Fehlanzeige

Schiedsrichter: Martin Kliebe

Zuschauer: 90


 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.