Späte klare Verhältnisse

Im ersten Spiel nach der viel zu langen Winterpause konnten unsere Jungs einen Sieg gegen den ESV Gerstungen II einfahren, der sich nach dem Verlauf der ersten Halbzeit in der Höhe so nicht abgezeichnet hatte. Die Gäste traten mutig auf und konnten die Partie bis zur Mitte der zweiten Halbzeit offen gestalten. Danach schraubten wir das Ergebnis, welches den Verlauf der Begegnung nicht ganz widerspiegelt, bis auf 10:3.

Ferienbedingt starteten wir mit Karl im Tor, Mick, Edi und Gustav in der Abwehr, Fabrice, Palle und Niklas im Mittelfeld und Scotti als Mittelstürmer. Als einziger Wechselspieler stand Ole zur Verfügung. Leider werden wir in Zukunft immer auf Henri und Max verzichten müssen, da sie uns in Richtung Tischtennis verlassen haben. Natürlich vielen Dank euch beiden und maximale Erfolge in der neuen Sportart.

Die Jungs versuchten von Beginn an Druck auf die Gäste zu machen und legten zu Beginn mächtig los. Gleich 3 sehr gute Möglichkeiten konnte der starke Torhüter der Gäste vereiteln. Teilweise wollten wir den Ball viel zu kompliziert im Tor unterbringen. Dabei zeigten ich die Gäste effektiver, die mit ihrem ersten Torschuß in Führung gingen. Überhaupt waren die ersten Möglichkeiten der Gäste zwingender als unsere Abschlüße.

Das sollte sich zur Mitte der ersten Halbzeit ändern als wir mit einem „Tripleschlag“ von Niklas, Palle und Scotti die Partie drehen konnten. Davon ließen sich die Gäste, die sich im Vergleich zum Hinspiel stark verbessert zeigten, nicht beeindrucken. Zunächst hatten wir bei einem Pfostenschuß noch Glück, aber mit dem Tor des Tages, einem überlegten Heber über Karl ins Tor, kamen die Gäste zum verdienten Anschlußtreffer. Der Treffer von Niklas zum 4:2 kurz vor der Pause ließ uns etwas ruhiger in die Halbzeitpause gehen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit wollten die Jungs die Fronten zeitig klären, was Scotti mit einem Kopfballtor nach Flanke von Fabrice zunächst glückte. Weitere gute Chancen waren abermals eine Beute des gute Gästetorhüters oder wurden kläglich versemmelt. Scotti hatte bei einem weiteren Kopfball Pech, daß der Ball nur an die Latte knallte. Die Gäste machten es mit ihren weniger werdenden Möglichkeiten besser und konnten erneut verkürzen.

Die Schlußviertelstunde wurde mit den Treffer zum 6:3 von Scotti eingeläutet. Die Gäste nahmen jetzt kaum noch am Spiel teil und wurden regelrecht an die Wand gespielt. Mit den folgenden 4 Treffern von Scotti, Palle, Fabrice und Niklas wurde das Ergebnis vielleicht etwas zu hoch gestellt.

Das Ergebnis täuscht doch etwas über unsere Abstimmungspobleme in der Abwehr und unsere weiter mangelhafte Chancenverwertung (trotz 10 erzielter Tore) hinweg, was aber im ersten Spiel auf dem Rasen in diesem Jahr durchaus verzeihlich ist.

Gradmesser wird das Spiel am kommenden Donnerstag bei der Vertretung aus Behringen, mit der noch einige Rechnungen offen sind.

Bis dahin!!!

 

Aufstellung FCE II:

T: Karl

A: Gustav – Edi – Mick

M: Fabrice – Palle – Niklas

A: Scotti

Reserve: Ole

 

Tore:

0:1 (7.)

1:1 Niklas (15.)

2:1 Palle (18.)

3:1 Scotti (19.)

3:2 (24.)

4:2 Niklas (29.)

5:2 Scotti (31.)

5:3 (33.)

6:3 Scotti (42.)

7:3 Scotti (46.)

8:3 Palle (47.)

9:3 Fabrice (56.)

10:3 Niklas (59.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.