Kraiczi Tor rettet Unentschieden

Mit einem 1:1-Unentschieden gegen Jena-Zwätzen sind die A-Junioren des FC Eisenach  in die Aufstiegsrelegation zur Verbandsliga gestartet. Bester Mann beim Gastgeber war dabei Tillmann Zänker, der im Mittelfeld rackerte um dem Spiel Struktur und Tempo zu geben, seine Mitspieler vermochten daraus jedoch kein Kapital zu schlagen. Die Gäste waren da ein wenig cleverer und hatten in der ersten Hälfte ein Chancenplus. So war die Halbzeitführung durch eine Direktabnahme von Leon Kettwig unmittelbar vor der Pause auch verdient.

In der zweiten Hälfte schlief das Spiel ein wenig ein. Die Defensivreihen beider Mannschaften standen sicher und ließen kaum mal etwas zu. Nach einem Foul an Mika Schade musste dieser ein paar Minuten außerhalb des Platzes behandelt werden, er biß aber auf die Zähne und konnte zum Glück weiter machen. Seinen Torriecher bewies Lucas Kraiczi in der 80.Minute. Einmal hatte die Hintermannschaft der Gäste nicht aufgepaßt und schon war Kraiczi zur Stelle nahm den langen Ball auf und vollendete souverän zum 1:1. Dieses Tor gab den Gastgebern Auftrieb, plötzlich schien nochmal was zu gehen. Aber in Strafraumnähe fehlte wie schon zuvor die Präzision. Auf der Gegenseite musste FCE-Keeper Manuel Kindermann nocheinmal Kopf und Kragen riskieren um im 1:1 gegen Leon Kettwig zu klären und den wichtigen Punkt fest zuhalten.

Am kommenden Mittwoch findet die zweite Partie der Relegation zwischen Jena-Zwätzen und Wismut Gera statt. Die Minirunde wird dann am 23.Juni mit der Auswärtspartie des FCE in Gera abgeschlossen.

Die Statistik zum Spiel
FCE: Kindermann – Tikwe, Schade, Förster (70.Al Ayoubi), Pietschmann, Brinschwitz (55.Ullrich), Zänker, Sauerbier, Kraiczi, Samoqi, Fischer

Tore: 0:1 Kettwig (45.), 1:1 Kraiczi (80.)

Schiedsrichter: Leroy Schott


 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.