Zweite Mannschaft kann Abstieg gerade noch vermeiden

Mit einem 3:3-Unentschieden in Gumpelstadt konnte die zweite Mannschaft des FC Eisenach den Abstieg vermeiden auch weil sich der EFC Ruhla im Parallelspiel gegen Gerstungen nicht hat hängen lassen und glatt mit 5:0 gewann. Somit steht der FCE II nach dem letzten Spiel dank einer besseren Tordifferenz über dem Strich. Gerstungen muss nun wie auch Unterbreizbach, Marksuhl und Dorndorf den bitteren Gang in die Kreisliga antreten.

Das Spiel in Gumpelstadt begann forsch. Zweimal konnte der FCE II in Führung gehen, umgehend konnten die Gastgeber jedoch ausgleichen. Nach dem Wechsel hing der Klassenerhalt am seidenen Faden weil Gumpelstadt durch Klinzing mit 3:2 in Führung ging. Den ganz wichtigen Ausgleich zum 3:3-Endstand – gleichbedeutend mit dem Klaseneerhalt – machte Robert Kiesewetter.

Glückwunsch an die Mannschaft und den Trainer!

Die Statistik zum Spiel
Gumpelstadt: Tischer – Brehmer, Seidel (79.Hoßfeld), Wünsch, Wand, Kämpf, Vogt, Kallenbach, Zeilmann (46.Heiderich), Otto, Klinzing (86.Wacke)

FCE II: Lämmerhirt – Offenhaus, R.Kiesewetter, Knie (76.Heuse), Kraiczi, Müller (87.Rittel), Pohl, Ganovsky, Kehr, T.Kiesewetter, Rudolph

Torfolge: 0:1 Müller (6.), 1:1 Klinzing (10.), 1:2 Kraiczi (18.), 2:2 Otto (20.), 3:2 Klinzing (52.), 3:3 R.Kiesewetter (70.)

Schiedsrichter: Daniel Vollmann

Zuschauer: 65

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.