Zweite Mannschaft mit erstem Sieg im Jahr 2022

Am Karsamstag war es endlich soweit. Unsere zweite Mannschaft hat den ersten Sieg im Jahr 2022 für die Männermannschaften der SG FCE/Stockhausen eingefahren. Mit 2:4 gewann die Mannschaft um Spielertrainer Philipp Böhme in Wutha bei der SG EFC/Wutha II. Mit einer herausragenden Effektiviät legten die Wartburgstädter den Grundstein zum Sieg bereits in Hälfte eins. Nach einem Handspiel von Janne Gebstedt verwandelte Dominik Werner (heute wieder im Feld aktiv wegen seiner Handverletzung) den fälligen Strafstoß souverän (11.) Nur wenig später stand Mirko Kutsche goldrichtig. Nach einer Ecke fiel ihm, nach einer verunglückten Faustabwehr von  Lämmerhirt, der Ball vor die Füße. Reaktionsschnell traf er aus Nahdistanz zum 0:2 (16.). Mit einer Bogenlampe über den verdutzten EFC-Keeper Lämmerhirt hinweg erhöhte der agile Mo Xasan gar auf 0:3 (23.). Der EFC II wirkte in dieser Phase sehr fahrig. Erst nach einer halben Stunde gab es die erste Gelegenheit für die Gastgeber. Timo Sinke traf jedoch nur neben das von Lukas Rönigk gehütete Tor. Unmittelbar vor der Halbzeit gab es dann doch noch Hoffnung für den EFC II. Lucas Maschauer traf zum 1:3 (45.+1).

In Halbzeit zwei legte der Gast sein Hauptaugenmerk auf die Defensive und ließ die Gastgeber kommen. Doch der Mannschaft von Trainer Manuel Traberth fiel im Vorwärtsgang nicht wirklich was ein. Immer wieder waren Ralf Langlotz und Dominik Werner in der Innerverteidigung erster Sieger in den Zweikämpfen. Das es doch noch einmal eng wurde hintenraus, lag an einer überstürzten Aktion von Lukas Rönigk, der etwas ungeschickt in den Zweikampf ging und Solomon Futsum von den Füßen holte. Vom Elfmeterpunkt ließ ihm Jan Arnold keine Chance (73.). Mit der knappen Führung für die Wartburgstädter ging es in die Schlussphase. Der eingewechselte Eryk Schwanethal war es dann, der den FCE II mit seinem Abstaubertor am langen Pfosten zum 2:4 erlöste (88.).

Die Statistik zum Spiel:
EFC II: Lämmerhirt – Gebstedt, Lochner, Sinke (65.Eisenträger), M.Maschauer, Zainab, Arnold, Fuchs, L.Maschauer (71.Schmidt), Schleicher (65.Futsum), Jung

FCE II: Rönigk – Langlotz, Xasan, Berg, Simoqi (80.Schwanethal), Mirhetab, K.Ender, Böhme (88.Hücker), Pietschmann, Werner, Kutsche

Torfolge: 0:1 Werner (11.Handelfmeter), 0:2 Kutsche (16.), 0:3 Xasan (23.), 1:3 L.Maschauer (45.+1), 2:3 Arnold (73.Foulelfmeter), 2:4 Schwanethal (88.)

Schiedsrichter: André Zöller

Zuschauer: 50