Kantersieg zum Auftakt

Im ersten Punktspiel der neuen Saison feierte der FC Eisenach II einen klaren 12:2-Kantersieg gegen zum Schluß hilflos wirkende Gäste aus Berka/Hainich. Dabei hatten die Gäste noch Glück, daß in der ersten Hälfte beim FCE II die Zielgenauigkeit fehlte. Denn nach einer schnellen 2:0-Führung durch Guido Kehr (Foulelfmeter) und Christian Jakubowski vergab die Mannschaft von Trainer Jens Stöhr etliche hochkarätige Chancen. Binnen drei Minuten glichen die Berkaer zum 2:2 aus. Erst war es Florian Schmidt, der am langen Pfosten lauernd zum 2:1 traf, dann glich Andreas Grimm per Strafstoß aus (36.). Vom Anstoß weg brachte Amin Mahamud seine Mannschaft erneut in Front, bevor Guido Kehr per Strafstoß an Hainich-Keeper Philip Weise scheiterte (41.). Mit dem knappen 3.2 ging es in die Pause.

Nach dem Wechsel kannte das Spiel nur eine Richtung. Immer wieder rollten die Angriffswellen der Wartburgstädter gen Gästetor. Die Mannschaft aus Berka hatte dem nichts entgegenzusetzen und geriet am Ende völlig unter die Räder. Der FCE II hatte immer mehr Platz, auch weil sich Berka selber schwächte. Joshua Hering sah wegen wiederholtem Foulspieles in der 76.Minute die gelb-rote Karte. Kurz vor Ende der Partie gab es zum dritten Mal Elfmeter für den FCE II und Guido Kehr trat erneut an, scheiterte diesmal aber an der Latte (85.). Bei solch einem Spielstand war dies aber nicht weiter tragisch.

Wie dieser haushohe Auftaktsieg zu werten ist, wird sich wohl erst in den nächsten Spielen zeigen. Am kommenden Sonntag gastiert der FCE II bei Aufsteiger Blau-Weiß Lauterbach.

Die Statistik zum Spiel:
FCE II: Granzow – Voigt, Heuse, Groppel, Mahamud, Pietschmann, Jakubowski (59.Ba Haj), Fischer, Freitag, Tikwe, Kehr

Berka/H.: Weise – Hering (76.GRK), Stab, Göpel, Daut, Fischer, Rudolph, F.Schmidt, T.Schmidt (46.Weber), Grimm, Mönke

Torfolge: 1:0 Kehr (1.Foulelfmeter), 2:0 Jakubowski (17.), 2:1 F.Schmidt (33.), 2:2 Grimm (36.Foulelfmeter), 3:2 Mahamud (37.), 4:2 Mahamud (51.), 5:2 Jakubowski (58.), 6:2 Tikwe (60.), 7:2 Kehr (66.), 8:2 Fischer (69.), 9:2 Mahamud (72.), 10:2 Ba Haj (82.), 11:2 Groppel (86.), 12:2 Ba Haj (88.)

Schiedsrichter: René Trapp

Zuschauer: 60