FCE II startet mit Kantersieg in die Rückrunde

Das vorgezogene Stadt-Derby gegen die Eintracht gestaltete sich zu einer, wie schon im Hinspiel, einseitigen Angelegenheit. Bei stark böigem Wind und fiesem Regen bot die Eintracht der zweiten Mannschaft um Spielertrainer Guido Kehr eine halbe Stunde lang Widerstand. Doch mit dem ersten Treffer durch Robert Fischer nach 30 Minuten war der Bann gebrochen. Nun fielen die Tore wie reife Früchte und zur Pause stand es bereits 4:0. Schönstes Tor wohl der direkte Freistoß von Guido Kehr zum 4:0 unter die Latte.

Trotz Windunterstützung änderte sich in Hälfte zwei fast nichts an der Spielrichtung. Omer Naser und Guido Kehr schraubten das Ergebnis hoch auf 6:0. Die Eintracht kam nun vereinzelt bis vors Tor des FCE II, der Ehrentreffer blieb den „Gästen“ aber verwehrt. Den Schlusspunkt der Partie setzte Paul Fischer mit einem sehenswerten Fernschuß zum 7:0-Endstand (71.).

Die Statistik zum Spiel:
FCE II: Voigt – Qasim (61.Heuse), Aubel (71.Al Ayoubi), R.Fischer, Groppel, Ender, Naser, P.Fischer, Tikwe, Kehr, Freitag

Eintracht: Ritter (74.Grabe) – Helbig, F.Reinhardt (83.Döhring), Meiners, Sander (46.Lorke), Bakir (46.Wiesner), Khalil, Michel, A.Reinhardt, Harz, Trafara

Torfolge: 1:0 R.Fischer (30.), 2:0 Aubel (34.), 3:0 Naser (43.), 4:0 Kehr (45.), 5:0 Naser (54.), 6:0 Kehr (56.), 7:0 P.Fischer (71.)

Schiedsrichter: Marwin Adam

Zuschauer: 20