FCE II gewinnt Spitzenspiel in Gerstungen

Bei den bisher verlustpunktfreien Gerstungern hat der FCE II eine weitere Duftmarke gesetzt und mit 2:5 gewonnen. Dabei war die erste Halbzeit eine ausgeglichene Angelegenheit, erst in Hälfte zwei konnten die Wartburgstädter ihre spielerischen Vorteile umsetzen, profitierten dabei aber auch von einigen Schwächen von SG-Schlussmann Dominik Schubert.

Die Partie begann rasant. Bereits nach drei Minuten klingelte es im Gerstunger Kasten. Guido Kehrs Direktabnahme senkte sich hinter Schubert ins Tor. Doch die Führung hatte nur kurz Bestand. Ein Rückpaß von Mahamud erwischte Oli Freitag auf dem falschen Fuß und Gerstungens Sebastian Göricke traf im zweiten Versuch zum schnellen Ausgleich (5.). Nun entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, während der FCE II mehr vom Spiel hatte, fuhr Gerstungen schnelle überfallartige Angriffe vorallem über Göricke. So wogte die Partie hin und her. Domenik Groppel (21.), sowie Richard Berge per Kopf (27.) verpassten jeweils knapp die Führung für ihre Mannschaften. Nach einem Freistoß von Guido Kehr patzte Gerstungens Schlussmann Dominik Schubert das erste Mal. Der Ball prallte von seiner Brust unmittelbar vor die Füße von Othman Algledan, der keine Mühe hatte den Ball im leeren Tor unterzubringen (32.).

Unmittelbar nach dem Wechsel setzte sich der zur Pause eingewechselte Lukas Brinschwitz auf der rechten Seite durch, seine mustergültige Flanke fand den Kopf von Ahmed Al Ayoubi der auf 1:3 erhöhte (47.). Gerstungen wirkte geschockt und brauchte eine gewisse Zeit um sich wieder zu sammeln. Glück hatte der FCE II, daß bei dem Kopfball von Philipp Kutza die nötige Wucht fehlte (60.). Mit einer schönen Einzelleistung bereitete Sebastian Göricke den Anschlusstreffer der Hausherren vor. Er tankte sich bis zur Grundlinie durch, Kevin Hofmann nahm seine Ablage dankend auf und traf zum 2:3 (70.). Doch bevor so etwas wie Spannung aufkommen konnte, lagen die Wartburgstädter schon wieder mit zwei Toren in Front. Wieder war es Gerstungens Schlussmann Schubert dem ein hoher und weiter Freistoß von Guido Kehr durch die Hände rutschte und Domenik Groppel reaktionsschnell mit der Hacke vollendete (71.). Die Gastgeber waren ihrer Moral beraubt und der FCE II hatte nun leichtes Spiel. Den Schlusspunkt setzten die Wartburgstädter nach einem Einwurf. Lukas Brinschwitz bediente den mitgelaufenen Husam Ba Haj und dieser traf zum 2:5 Endstand (88.).

Dank des Sieges konnte der FCE II seine Tabellenführung behaupten, die punktgleichen Emsetaler haben gar ein Spiel mehr auf dem Buckel.

Die Statistik zum Spiel:
Gerstungen: D.Schubert – Rudloff (60.Kutza), Golle, Feustel, K.Schubert, Schurstein, Henning (40.Klatt), Göricke, Hofmann (89.Atanometa), Mayer, Berge

FCE II: Voigt – Groppel (82.Aubel), Jakubowski (46.Brinschwitz), Al Ayoubi, Mahamud, Pietschmann, Algledan (65.Ba Haj), Fischer, Ender (50.Khodeda), Kehr, Freitag

Torfolge: 0:1 Kehr (3.), 1:1 Göricke (5.), 1:2 Algledan (32.), 1:3 Al Ayoubi (47.), 2:3 Hofmann (70.), 2:4 Groppel (71.), 2:5 Ba Haj (88.)

Schiedsrichter: Tony Leithardt

Zuschauer: 70