Drei Brinschwitz-Tore bringen ersten Heimsieg der Saison

Die zweite Mannschaft des FC Eisenach ist zwar schon abgestiegen, trotzdem läßt sich die Mannschaft von Trainer Michael Besser nicht hängen. Auf der Zielgeraden der Saison zeigt die Mannschaft endlich welches Potenzial wirklich in ihr steckt. Nach zuletzt drei Unentschieden aus vier Partien, gelang am Pfingstsonntag gar der erste Dreier 2019. Lautertal Bischofroda, mit den drei Ex-Eisenachern Toni Zarate, Hannes Wolfgram und Jan Kusnir in der Anfangsformation, konnte im Derby mit 3:2 geschlagen werden. Matchwinner war A-Junior Lukas Brinschwitz mit seinen drei Treffern. Unmittelbar vor der Pause brachte er die Hausherren mit seinem ersten Treffer in Front und erhöhte nach ca. einer Stunde auf 2:0. Den schnellen Anschluss durch Michael Felsberg, beantwortete der FCE II eben so schnell mit dem dritten Treffer. In der Nachspielzeit wurde es noch einmal spannend, weil Toni Zarate der erneute Anschlusstreffer zum 3:2 gelang. Dabei blieb es aber bis zum Ende.

Die Statistik zum Spiel
FCE II: Granzow – Voigt, Fischer, Rittel, Zänker, Mahamud, Besser, Algledan, Brinschwitz (89.Schreinert), T.Kiesewetter, Müller

Bischofroda: Bärenklau – Spaltowski, Wolfgram, Kusnir, Zarate, Hildebrandt, Nowatzky, Mayer, Cott (67.Spittel), Schade (71.Schmidt), Felsberg (74.Krämer)

Torfolge: 1:0 Brinschwitz (44.), 2:0 Brinschwitz (58.), 2:1 Felsberg (65.), 3:1 Brinschwitz (67.), 3:2 Zarate (90.)

Schiedsrichter: Oswin Bernhardt

Zuschauer: 50