Eigentor leitet Niederlage ein

Mit einem 3:0 für die Gastgeber endete das Kreisoberligaspiel Gumpelstadt gegen die Reserve des FC Eisenach. Aufgrund einiger personeller Engpässe spielten beim FCE mit Lucas Voigt, Oli Freitag, Lukas Brinschwitz und Paul Fischer gleich vier A-Junioren, welche schon am Morgen gegen Schlotheim in der Verbandsliga erfolgreich waren. Und sie sollten ihre Sache nicht schlecht machen.

Das Spiel nahm den zu erwartenden Verlauf, die klar favorisierten Gumpelstädter visierten gleich zu Beginn zweimal den Pfosten an (5.Klinzing, 8.Möller ) und bleiben weiter am Drücker. Die Besser-Elf versuchte mit Disziplin die Ordnung zu halten und somit auch die Null. Diesen Plan machte eine verunglückte Kopfballabwehr von Robert Kiesewetter zunichte. Er lenkte mit dem Kopf einen Freistoß unhaltbar für FCE-Keeper Lucas Voigt ins Eisenacher Tor (26.). Nach einem Foul von Amin Mahamud an Tobias Möller im Strafraum ließ Schiedsrichter Daniel Vollmann Gnade vor Recht ergehen und die Pfeife blieb stumm (34.). Doch nur wenig später kam Gumpelstadts Abwehrchef und Kapitän nach einem Freistoß am Elfmeterpunkt frei zum Schuß und erhöhte auf 2:0 (36.). Mit diesem Spielstand wurden die Seiten gewechselt.

Zwar hatten die Hausherren die erste Möglichkeit der zweiten Hälfte (50.Otto), dann aber gewann urplötzlich der Gast aus der Wartburgstadt die Oberhand. Körpersprache und mutigeres Aufspielen brachten die Gastgeber in Schwierigkeiten. Der Anschluss lag in der Luft. A-Junior Lukas Brinschwitz scheiterte aber am gut reagierenden Gumpoldia-Torsteher Timo Schenk (57.). Beim nächsten Angriff legte Robert Kiesewetter auf Kevin Ender ab, dieser schoss aber mit Rückenlage über das Tor (58.). In der 66.Minute war es erneut Lukas Brinschwitz der nach einem Zuckerpass von Steven Rittel am Keeper scheiterte. Diese gute Phase des FCE II endete jedoch abrupt mit dem 3:0 der Hausherren. Diese spielten sich über rechts durch Christain Otto vollendete aus spitzem Winkel (70.). Kurz vor Spielende ließ Christian Otto in Wembley-Manier die Latte des Eisenacher Tores erzittern (88.), ehe Amin Mahamud auf der Linie einen Otto-Ball wegköpfte (89.). Somit blieb es beim klaren 3:0.

Durch den Rückzug von Geisa (dritter Nichtantritt) wird der FC Eisenach II seine drei Punkte aus dem Auswärtssieg der Hinrunde aller Wahrscheinlichkeit nach verlieren.

Die Statistik zum Spiel
Gumpelstadt: Schenk – Brehmer (76.Raffler), Wacke, Seidel (78.Tukac), Wünsch, Wand, Vogt, Kallenbach, Otto, Klinzing (85.Tischer), Möller

FCE II: Voigt – Ender, R.Kiesewetter (85.Matewosjan), Freitag, Rittel, Al Ayoubi, Mahamud, Brinschwitz, Fischer, Kehr, T.Kiesewetter

Tore: 1:0 R.Kiesewetter (26.Eigentor), 2:0 Wünsch (36.), 3:0 Otto (70.)

Schiedsrichter: Daniel Vollmann

Zuschauer: 98