FCE II verabschiedet sich mit achtbarer Leistung aus der Kreisoberliga

Im vorerst letzten Kreisoberligaspiel des FC Eisenach II gab es im Mosbacher Langetal eine 2:4-Niederlage. Dabei waren die Hausherren in Halbzeit eins das bessere Team und führten verdient , ehe ihnen, wie so oft in dieser Saison, die Puste ausging und der FCE II in der zweiten Halbzeit noch einmal aufkam und deutlich mehr drin war als es das Ergebnis am Ende aussagt.

Mosbach begann couragiert und ließ den Ball gut durch die eigenen Reihen laufen. Der FCE II, mit den Oldies Michael Besser und René Koch in der Anfangsformation, stand zunächst sicher und hätte durch Lukas Brinschwitz in Führung gehen können. Dieser schob den Ball aber Tor vorbei (14.). Mit einer Glanzparade gegen den am langen Pfosten lauernden Andy von Roda hielt Lucas Voigt seinen Kasten zunächst sauber (17.). Doch dies war nicht von langer Dauer. Aus ca.18m traf der agile Kevin Spittel unter die Latte zum 1:0 (19.). Durch einen direkt verwandelten Freistoß von Andy von Roda legte Mosbach gleich nach (26.).  Lucas Brinschwitz hatte die gute Chance zum schnellen Anschluss, er blieb aber im Rasen hängen, so dass daraus nur eine Rückgabe wurde (32.). Als Yannik Peterhänsel Steven Rittel über die Klinge springen ließ, hatte er Glück, dass Schiri Martin Falk ihm nur die gelbe Karte zeigte (35.). Yannik Peterhänsel wurde daher zur Pause ausgewechselt. Turbulent wurde es noch einmal kurz vor Ende der ersten Hälfte. Mit einem einzigen Pass wurde die Defensive der Wartburgstädter ausgehebelt und Kevin Spittel erhöhte für seine Farben auf 3:0 (44.). Doch der FCE II schlug zurück, Ahmed Al Ayoubi verkürzte auf 3:1 (45.+1).

Als nach dem Seitenwechsel Moritz Wilhelm per Strafstoß (Foul von Algledan an Urban) auf 4:1 (50.) erhöhte, schien die Partie entschieden.  Doch wie so oft  im Langetal ging den Gastgebern die Puste aus und der FCE II kam nun zu einer ganzen Reihe hochkarätiger Möglichkeiten. Ein bisschen Glück für Mosbach, aber auch ein wenig Unvermögen seitens der Wartburgstädter sorgten dafür, daß das Match keinen anderen Verlauf nahm. Gelächter gab es im weiten Rund, als der FCE II es nicht schaffte eine xfach Chance zu nutzen. Entweder war der Pfosten im Weg oder Fabian Brandau auf der Linie, ebenso Torwart Christian Haaß, der Ball wollte nicht über die Linie (56.). Im Gegenzug klärte Kevin Ender für seinen schon geschlagenen Keeper gegen Kevin Spittel auf der Linie (57.). Nach einer Traumflanke von Michael Besser traf Othman Algledan per Kopf zum 4:2 (57.) und läutete einen Sturmlauf der Gäste ein. Michael Besser (60.Latte) und Steven Rittel (63.zu eigensinnig) verpassten es nachzulegen. Erst der Wechsel von Andy von Roda in die Abwehrmitte brachte wieder etwas Ruhe in Spiel. Seine Mitspieler waren einfach platt. Kurz vor Ende der Partie traf der FCE II zum wiederholten Male nur das Aluminium. Nach einem eher harmlosen Freistoß ließ MSV-Keeper Christian Haaß den Ball klatschen und Al Ayoubi traf im Fallen nur an die Latte (86.).

Eine unschöne, wie unnötige Szene gab es noch ganz am Schluss. Othman Algledan bekam in der Nachspielzeit wegen Nachtretens die rote Karte und wird somit in den ersten Spielen der neuen Saison seiner Mannschaft fehlen, dann aber in der Kreisliga.

Die Statistik zum Spiel
MSV: Haaß – Bruder, F.Brandau, Zimmermann (75.P.Peterhänsel), Spittel, Bindel, T.Brandau, Urban (49.Wilhelm), Y.Peterhänsel (46.Schade), Braun, von Roda

FCE II: Voigt – Ender, Koch, Fischer, Rittel, Al Ayoubi, Mahamud, Besser, Algledan (90.+1 RK), Brinschwitz (54.Hetzer), T.Kiesewetter

Torfolge: 1:0 Spittel (19.), 2:0 von Roda (26.), 3:0 Spittel (44.), 3:1 Al Ayoubi (45.+1), 4:1 Wilhelm (50.Strafstoß), 4:2 Algledan (67.)

Schiedsrichter: Martin Falk

Zuschauer: 151