Fussballerische Magerkost in Wangenheim

Pflichtaufgabe erfüllt und niemand verletzt, so heisst das positive Fazit des FC Eisenach II nach dem Erstrundenmatch bei Fortuna Remstädt II (alias VfB Wangenheim) aus der 1.Kreisklasse. Bis zur 60.Minute hielten die Gastgeber das Spiel offen, weil die Wartburgstädter a.) vorallem in Halbzeit eins das Fußball spielen vergaßen und b.) ihre trotzdem vorhandenen Chancen nicht nutzten. So wurde die Aufgabe am Ende schwerer als gedacht. Christian Jakubowski war es vorbehalten seine Mannschaft in Führung zu bringen. Er umkurvte seinen Gegenspieler und traf satt von der Strafraumgrenze (60.). Nach einem Foul an Husam Ba Haj gab der leicht überfordert wirkende Schiedsrichter Kopka Foulelfmeter, welchen Guido Kehr souverän verwandelte (66.). In der Schlussphase wurde es hektisch, weil Schiedsrichter Kopka vergaß mit entsprechenden Maßnahmen Einhalt zu gebieten. Stattdessen wurde z.B. Husam Ba Haj mit Ansage und Anlauf umgerammt, weil mancher Gastgeber seine Nerven nicht mehr im Griff hatte. Den Schlusspunkt unter das Spiel setzte Husam Ba Haj mit seinem 0:3 vom Elfmeterpunkt, nach einem Foul von Remstädts-Keeper Justin Frech an Domenik Groppel (86.).

Die Statistik zum Spiel:
Remstädt II: Frech – Lempke, Winkler, Michler, Kruspe (71.Wiegratz), Ellenberg, Philipsen, Altmann, Offhaus, Gerlach, Kästner

FCE II: Granzow – Voigt, Mihretab (46.Ba Haj), R.Fischer, Heuse, Groppel, Arnold, Jakubowski (70.Naser), Samoqi (46.Pietschmann), Kehr, Zänker

Torfolge: 0:1 Jakubowski (60.), 0:2 Kehr (66.Foulelfmeter), 0:3 Ba Haj (86.Foulelfmeter)

Schiedsrichter: Franz-Luis Kopka

Zuschauer: 60