Starker Voigt kann Niederlage nicht verhindern

Elfmeter gehalten und auch sonst eine bärenstarke Leistung abgeliefert. Trotzdem war FCE-Schlussmann Lucas Voigt nach dem Schlusspfiff untröstlich, denn beim einzigsten Tor des Spieles rutschte er im entscheidenden Moment weg und musste den schwachen Schuss vom Borscher Kapitän Marius Bittorf passieren lassen.

Für den erkrankten Ivan Renic war Lucas Voigt kurzfristig eingesprungen. Und er bekam in den Anfangsminuten einiges zu tun. Während der FCE verunsichert wirkte, begann Borsch wie die Feuerwehr. Nach etlichen Minuten fingen sich die Wartburgstädter. Um ein Haar die Führung. Patrick Scholz legte für Lucas Kraiczi auf, doch der scheiterte im 1zu1 an Michael Kramer im Tor der Gastgeber (8.). Wenig später strich ein Schuss von Patrick Scholz nur knapp über die Lattenoberkante (14.). Nach einem Müller-Foul am Ex-Ruhlaer Franz Strunz gab es Elfmeter für den SV Borsch. Lucas Voigt hielt seinen Kasten sauber und parierte den von Thomas Seng geschossenen Strafstoß (17.). Nur wenig später das Mißgeschick. Die Vorderleute von Voigt konnten den energischen Antritt von Marius Bittorf nicht verhindern und es stand 1:0 für die favorisierten Gastgeber (19.). Borsch wollte sofort nachlegen, während Bittorf diesmal an Voigt scheiterte (23.), zirkelte Linksfuß Niklas Kraus den Ball auf das linke Lattenkreuz (25.). Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte konnte die FCE-Defensive weitere Chancen der Gastgeber unterbinden. Nach vorne war die junge Mannschaft zu ungenau, so daß es mit dem knappen 1:0 in die Kabinen ging.

Auch in Hälfte zwei waren die Gastgeber die tonangebende Mannschaft. Trotzdem hielt der FCE richtig gut dagegen und kämpfte. Zwar erarbeitete sich Borsch etliche Halbchancen, war im Abschluss aber zu ungenau (53.Seiml, 59.Strunz). Je länger das Spiel dauerte um so größer wurde die Angst der Gastgeber vor einem Lucky Punch der Wartburgstädter. Doch der FCE wusste daraus keinen Vorteil zuschlagen. Lediglich ein knapper Schuss des eingewechselten Kevin Ender gab es für den FCE zu verzeichnen (80.). Matthias Fladung hatte in der Schlussphase die Entscheidung auf dem Fuß, aus 5m ging sein Schrägschuss aber am langen Pfosten vorbei (85.). Mit einer letzten Parade kratzte Lucas Voigt einen Melzer-Kopfball von der Linie (87.). Pünktlich ohne Nachspielzeit pfiff Schiedsrichter Martin Nadstawek das Spiel ab. Es blieb beim engen aber verdienten 1:0 Sieg für die Gastgeber.

Für den FCE ein weiterer vergeblicher Versuch aus der Rhön etwas zählbares mitzunehmen. Trotzdem war es ein taffer Auftritt für die Jungs vom FCE. Mannschaftlich geschlossen hielt man das Spiel bis zum Schluß offen. Mit etwas Glück wäre ein Punkt möglich gewesen.

Die Statistik zum Spiel:
Borsch: Kramer – J.Kraus, Becker, Kirchner, Strunz (84.Fladung), Kimpel, Seiml (69.Gimpel), Bittorf, Seng (75.Schel), N.Kraus, Melzer

FCE: Voigt – Stöber, Tikwe, J.Wiesner, Scholz (75.Qayumi), Kraiczi, Schmidt (82.Qasim), Förster, Brinschwitz (71.Ender), Galozy, Müller

Tor: 1:0 Bittorf (19.)

Schiedsrichter: Martin Nadstawek

Zuschauer: 145