Kraiczi macht spät den Sack zu

 

In Brotterode erkämpfte der FC Eisenach einen hart umkämpften 0:2-Auswärtssieg. Dabei gab A-Junior Lucas Voigt sein Debüt als Torwart in der Landesklasse und spielte zu Null.

Auf dem kleinen Kunstrasenplatz in Brotterode entwickelte sich ein hektisches, zerfahrenes Spiel auf eher mäßigem Niveau. Dabei hatten die Wartburgstädter Vorteile in der ersten Hälfte, die Gastgeber waren in Hälfte zwei im Vorteil. Es dominierten die Defensivreihen beider Mannschaften, Chancen waren rar. So dauerte es bis zur 25.Minute ehe erstmals Gefahr für eines der beiden Tore entstand. Lucas Kraiczi scheiterte an FVI-Kepper Filip Kraus. Nur wenig später schlug Kraiczi einschussbereit über den Ball (26.). Nach einem schweren Foul von Christoph Brenn an Alexander Pohl musste „Pohli“ erstmal außerhalb des Platzes behandelt werden, konnte dann aber nach gut 10 Minuten weitermachen. So war er wieder auf dem Platz und konnte das 0:1 durch Tobias Kiesel mit bejubeln. Dieser war auf links steil geschickt worden und schlenzte den Ball herrlich ins lange Eck (39.). Mit dieser knappen Führung ging es in die Kabinen.

In Hälfte zwei wurden die Gastgeber vom Inselberg, die noch jeden Punkt im Kampf gegen den Abstieg brauchen, stärker und erkämpften sich Vorteile. Trotzdem verlebte Debütant Lucas Voigt einen recht ruhigen Nachmittag und musste auch dank seiner Vorderleute selten eingreifen. Aber wenn er gebraucht wurde war er zur Stelle, wie z.B. in der 75.Minute, als er gegen Patrick Gross klären konnte. Der FCE schaffte es in dieser Phase viel zu selten das Tor der Gastgeber unter Beschuss zu nehmen. Erst in der Schlussphase wurden die Wartburgstädter wieder gefährlich. Tobias Kiesel schoss im Fallen am langen Pfosten vorbei (83.). Mit einem weiten Diagonalball wurde Mario Bischoff in Szene gesetzt, sein Abschluss ging aber weit über das Tor (85.). In der Nachspielzeit konterte der FCE die Brotteröder klassisch aus und machte den Sack zu. Jonas Wiesner spielte von der Grundlinie zurück, am Elfmeterpunkt nahm Lucas Kraiczi den Ball auf und traf zum erlösenden 0:2 (90.+1).

Mit diesem Sieg setzt der FCE seinen Aufwärtstrend fort, hat nun drei Spiele in Folge gewonnen und steht in der nun bereinigten Tabelle auf einem hervorragenden Platz sechs.

Die Statistik zum Spiel
Brotterode: Kraus – Storch, Dupke, Kümpel, Ertel, Gross, Dietzsch, Pastowski, Bischoff, Schröder, Brenn

FCE: Voigt – Stöber, R.Kiesewetter, Kiesel, J.Wiesner, Offenhaus (80.Müller), Pohl, N.Wiesner Galozy, Zänker, Kraiczi

Tore: 0:1 Kiesel (39.), 0:2 Kraiczi (90.+1)

Schiedsrichter: Paul Hecklau

Zuschauer: 105