ThĂŒringer Meister 2014

19, Jun 2022
Landesklasse: Eisenach – Meiningen 5:4

Versöhnlicher Saisonausklang mit Heimsieg gegen Meiningen

Im letzten Spiel der Saison 2021/22 gelang dem FC Eisenach endlich wieder ein Sieg. Mit 5:4 wurde unter sengender Sonne der VfL Meiningen bezwungen. Sah das Match ĂŒber weite Strecken nach Sommerfußball aus (bei den Temperaturen ĂŒberaus verstĂ€ndlich, zumal es fĂŒr beide Mannschaften um nichts mehr ging), bekamen die Zuschauer in der Schlussphase noch einmal Tore satt zu sehen.

Der VfL Meiningen ging frĂŒh in Front. Die GĂ€ste in Person des Ex-Eisenachers Lukas Brinschwitz profitierten dabei von einem Fehlpaß der Eisenacher Hintermannschaft (16.). FĂŒr den Ausgleich sorgte Alexander Pohl nach einem Zuspiel von Amir Qayumi (30.). Lukas Kraiczi, welcher heute sein letztes Spiel im Trikot der Eisenacher machte, schlenzte den Ball nach einer Pohl-Ablage am Meiniger Kasten vorbei (36.), auf der Gegenseite prĂŒfte Daniel Korff die ReaktionsfĂ€higkeit von Leon Granzow im Eisenacher Tor (40.).

Zu Beginn von Halbzeit zwei gelang Lukas Kracizi mit seinem dritten Saisontreffer die 2:1 FĂŒhrung fĂŒr die Hausherren (50.). Diese FĂŒhrung egalisierten die TheaterstĂ€dter umgehend. Nach einem gewonnen Zweikampf war es erneut Lukas Brinschwitz der zum 2:2 traf (58.). Im weiteren Spielverlauf zeigte sich, dass die Mannschaft um KapitĂ€n Pohl den Sieg unbedingt wollte, trotz der hohen Temperaturen. Denn nun gab es fĂŒr die WartburgstĂ€dter drei Tore am StĂŒck. ZunĂ€chst brachte Alexander Pohl den FCE wieder in Front (3:2 68.), bevor er Pascal Förster in der 80.Minute den Ball zum 4:2 auflegte. Nur wenig spĂ€ter erhöhte der eingewechselte Omar Daoud gar auf 5:2 (84.). Alles deutete auf einen nun ungefĂ€hrdeten Sieg der Hausherren hin. Doch die GĂ€ste kamen durch zwei schnelle Tore wieder heran. Diese waren aber auch dem Umstand geschuldet, daß sich Leon Granzow im Eisenacher Tor einen BĂ€nderriß in der linken Schulter zugezogen hatte und nur noch unzureichend reagieren konnte. In den Schlussminuten wurde er daher von Guido Kehr im Tor ersetzt, der bis zum Schlusspfiff den Kasten sauber hielt und somit den 5:4 sicherte.

Der FC Eisenach geht damit versöhnlich aus einer Saison in der ĂŒber Umwege das Saisonziel Klassenerhalt geschafft wurde (14er Staffel, keine Aufsteiger aus den Kreisoberligen SĂŒd und Rhön/Rennsteig). Alle besten GenesungswĂŒnsche gehen an Leon Granzow. Werde schnell wieder gesund!

[su_box title=“Die Statistik zum Spiel“ style=“glass“ box_color=“#d63322″]FCE: Granzow – Naser, Groppel (78.B.Daoud), Dawood, Förster, Kraiczi, Pohl, Freitag, Kehr, T.Kiesewetter (65.Heuse), Qayumi (72.O.Daoud)

Meiningen: Volklandt – Bratz (68.SchĂ€fer), Genssler, Korff, Brinschwitz, Friedrich (80.Nouri), Dietsch, Daneyko, Förtsch, Pyterke, Sauerbrey (61.Parlesak)

Torfolge: 0:1 Brinschwitz (16.), 1:1 Pohl (30.), 2:1 Kraiczi (50.), 2:2 Brinschwitz (58.), 3:2 Pohl (68.), 4:2 Förster (80.), 5:2 O.Daoud (84.), 5:3 Daneyko (85.), 5:4 Parlesak (87.)

Schiedsrichter: Martin Werner

Zuschauer: 84[/su_box]