Enttäuschender Rückrundenauftakt für den FCE

Nach den letzten erfolgreichen Testspielen (4:1 Altengottern, 8:0 Ruhla, 5:2 Struth) war man beim FC Eisenach frohen Mutes für den Auftakt in die Rückrunde. Umso ernüchternder war die Vorstellung der Wartburgstädter gegen Fahner Höhe II. Nach einem Fehlerfestival, gerade in der Defensive, setzte es eine verdiente 3:5-Niederlage.

Beide Mannschaften begannen nervös, auf dem Eisenacher Kunstrasen ging es sofort hin und her. Während Sebastian Galozy knapp neben das Eisenacher Tor klären musste (2.), stand Patrick Scholz auf der Gegenseite plötzlich völlig frei, scheiterte aber aus 16m an Ehegötz im Gäste-Tor (3.). Defensiv zeigten beide Mannschaften in der ersten Hälfte erhebliche Schwächen, zunächst waren es die Gäste, die dies zu nutzen wussten. Ein Pressschlag reichte und vor dem Tor stand Abdul Samet Ankaoglu blank und brauchte nur noch einschieben (9.). Bei einem straffen Schuss von Daniel Reinhardt war Ehegötz erneut zur Stelle (10.). Hierbei verletzte sich Reini und musste wenig später ausgewechselt werden. Nach einer Ecke war es wiederum Ankaoglu der per Kopfballbogenlampe schnell auf 0:2 erhöhte (13.). Der FCE berappelte sich nun und kam, da auch die Gäste nicht sattelfest waren relativ schnell zum Anschluss. Jonas Wiesner nickte einen Eckball von Amir Qayumi ein (21.). Wenig später tankte sich Lucas Kraiczi alleine durch, sein Abschluss ging jedoch knapp vorbei (23.). Auf der Gegenseite stand Rico Baumgart völlig blank, scheiterte aber an Dominik Werner im Eisenacher Kasten (24.). Einen Strafstoß gab es, nachdem Patrick Scholz mit viel Tempo in den Gäste-Strafraum eindrang und dort von Just umgerissen wurde. Den von Jonas Wiesner geschossenen Strafstoß konnte Ehegötz jedoch parieren, so dass es zunächst beim 1:2 blieb (31.). Das es trotzdem zur Pause 2:2 stand war Patrick Scholz zu verdanken, der einen Freistoß aus ca.25m um die Mauer schlenzte (38.).

Das 2:2 zur Pause wurde den bisherigen Spielanteilen und Chancen gerecht. Doch nach der Pause stabilisierte sich die Gäste, während der FCE immer wieder schwere Patzer in der fahrig wirkenden Hintermannschaft fabrizierte. Zunächst war es Abwehr-Chef Sebastian Galozy der den Ball an den agilen Cisse verlor, Werner konnte den Fehler noch ausbügeln (49.). Als der FCE den Ball mehrfach nicht energisch genug zu klären wusste, sagte Ankaoglu einfach mal danke und traf genau ins Eck zur erneuten Führung für Fahner Höhe II (53.). Wenig später musste Lucas Kraiczi den Platz nach seiner zweiten gelben Karte im Spiel verlassen. Hier rächte es sich, dass er in Halbzeit eins nach einem Foul gegen sich, überzogen reagierte und sich hier schon eine unnötige gelbe Karte abholte. In Unterzahl wurde das Spiel der Eisenacher natürlich nicht besser. Im Gegenteil – nach vorne ging fast nichts mehr, hinten häuften sich die Fehler. Mit einem Freistoß erhöhte Daniel Winge auf 2:4 (62.), bevor Ankaoglu nach einer Ecke zum vierten Mal im heutigen Spiel zuschlug und das 2:5 erzielte (68.). Das Spiel war nun gelaufen, die Wartburgstädter ihrerseits mühten sich wenigstens um eine Ergebniskosmetik. Diese gelang wiederum durch eine von Patrick Scholz direkt verwandelten Freistoß (75.). Doch mehr ließen die Gäste nicht zu. Am Ende ein sehr ernüchternder Auftritt der Hausherren.

FCE-Trainer Michael Offenhaus zum Spiel: Die Mannschaft hat heute nicht das gemacht, was ich ihr gesagt habe. Wir haben einfach viel zu viele Fehler produziert, so kannst du kein Spiel gewinnen.

Die Statistik zum Spiel:
FCE: Werner – Qayumi, Stöber, Reinhardt (18.Brinschwitz), Ender (72.Tikwe), J.Wiesner, Scholz, Kraiczi (61.GRK), Förster (56.Schmidt), Galozy, Qasim

Fahner Höhe II: Ehegötz – Ezzine (72.Gutzat), Sichtig, Ankaoglu (81.Twarog), Winge, Zitschke, Cisse, van Hoff, Just (63.Barry), Arnold, Baumgart

Torfolge: 0:1 Ankaoglu (9.), 0:2 Ankaoglu (13.), 1:2 J.Wiesner (21.), 2:2 Scholz (38.), 2:3 Ankaoglu (53.), 2:4 Winge (62.), 2:5 Ankaouglu (68.), 3:5 Scholz (75.)

Schiedsrichter: Patrick Runknagel

Zuschauer: 40