FCE auch zuhause chancenlos gegen Schweina

Wie schon im Hinspiel ließ der Tabellenführer Glücksbrunn Schweina dem FCE im heimischen Wartburgstadion keine Chance und gewann hochverdient und klar mit 0:6. Der klaren Überlegenheit der Gäste konnten die Wartburgstädter spielerisch nichts entgegensetzen und waren mit dem halben Dutzend Gegentreffer noch gut bedient.

Der FCE geriet schon recht früh auf die Verliererstraße. Mit zwei blitzsauberen Kontern legte die Elf von Trainer Olaf Gabriel die Grundlage zu dem ungefährdeten Auswärtssieg (Kilian Pfaff 23., Patrick Schellenberg 26.). Per Hacke bekam David Arnold den Ball serviert und jagte diesen aus ca. 22m satt ins FCE-Gehäuse (38.). Nachdem Leon Granzow regelwidrig einen Rückpass aufnahm, nutzte Patrick Schellenberg diesen Freistoß zum 0:4 noch vor der Pause (41.).

In Halbzeit zwei hatte das Match eher den Charakter eines Trainingsspieles. Schweina stand ein wenig auf der Bremse, war den Wartburgstädtern aber trotzdem immer noch einen Schritt voraus und jederzeit Herr der Lage. Adrian Vogt (68.) und Patrick Schellenberg  (79.) mit seinem dritten Treffer stellten mit ihren Toren den Endstand von 0:6 her.

Mit insgesamt 14:0 Toren in beiden Spielen der Hin- und Rückrunde geht der Vergleich ganz klar an Schweina. Ein Klassenunterschied war in beiden Spielen erkennbar und dem werden beide Mannschaften in der nächsten Saison wohl auch gerecht werden, denn so schnell wird es dieses Derby wahrscheinlich nicht mehr geben.

Die Statistik zum Spiel:
FCE: Granzow – Naser, R.Kiesewetter, Alkado (53.T.Kiesewetter), Groppel (74.Müller), Dawood, Förster, Kraiczi, O.Daoud (46.K.Ender), Pohl, Baumbach

Schweina: Pfestorf – Köhler, Meinhardt, Schellenberg, Harnack, Arnold, Kallenbach (74.Giesbrecht), Schmidt, Pfaff (85.Al Ayoubi), Klisa, Vogt (81.Mangold)

Torfolge: 0:1 Pfaff (23.), 0:2 Schellenberg (26.), 0:3 Arnold (38.), 0:4 Schellenberg (41.), 0:5 Vogt (68.), 0:6 Schellenberg (79.)

Schiedsrichter: Jan Weltzien

Zuschauer: 151