Kiesewetter-Freistoß bringt Sieg im letzten Spiel

Geschichten gibt es die kann man sich nicht ausdenken. In seinem (vorerst) letzten Spiel für den FC Eisenach war es Robert Kiesewetter, seineszeichens ein Kämpfer vor dem Herrn, der per direkt verwandeltem Freistoß das goldene Tor des Tages schoss und somit seiner Mannschaft den Sieg im letzten Spiel der Saison 2018/19 gegen den FSV Viernau sicherte.

In der ersten Hälfte neutralisierten sich beide Mannschaften weitestgehend im Mittelfeld, vieles blieb nur Stückwerk. Erst kurz vor dem Wechsel wurden die Aktionen zwingend. Nach einer Flanke kam Niklas Wiesner zum Kopfball, David Stengel fälschte den Ball zum Glück für seine Mannschaft ab, so daß dieser über die Latte ging (40.). Der vor dem Spiel verabschiedete Robert Kiesewetter nahm in der 42.Minute richtig Maß und zirkelte einen Freistoß schön um die Mauer herum in die Maschen zum 1:0. Mit diesem Ergebnis ging es in die Kabinen.

Das Viernau nicht ins Wartburgstadion gekommen war um die Punkte freiwillig abzugeben, merkte man ihren verstärkten Bemühungen in der zweiten Hälfte an. Die besten Möglichkeiten für den Ausgleich hatten Rick Hoffmann (61.) und Ludwig Mannhardt (81.), die jeweils am großartig regierenden Hristo Kovachev im Eisenacher Kasten scheiterten. Der FCE seinerseits verpasste es mit einem zweiten Tor für Klarheit zu sorgen. So schlossen Tobias Kiesel und Niklas Wiesner jeweils zu überhastet ab (Kiesel 59., Wiesner 60.). Im weiteren Verlauf der zweiten Hälfte wurde es ein einziger Sturmlauf der Gäste auf das Eisenacher Tor. Doch Viernau schwächelte im Abschluss. Wie auch Niklas Wiesner mit der letzten Chance im Spiel, als er aus nächster Nähe am rechten Lattenkreuz vorbei schoß. Aber sei´s drum, letztlich sollte es zum 11.Sieg in Serie reichen. Großartig Jungs!

Kompliment auch ausdrücklich an beide Mannschaften: Selten habe ich am letzten Spieltag ein so umkämpftes Spiel von zwei Mannschaften bei denen es um nichts mehr ging gesehen. Respekt beiden Mannschaften!

Die Statistik zum Spiel
FCE: Kovachev – R.Kiesewetter (82.Neumann), Tikwe (79.Arnold), Kiesel (65.Ender), Scholz, Pohl, N.Wiesner, Galozy, Zänker, Müller, Kraiczi

Viernau: Weisheit – R.Hoffmann (66.D.Lukasik), Jahn (79.Mannhardt), Wedekind, Verworner, Hannes, Strucka, Hofmann, Fischer, Stengel, Wolf (55.E.Hoffmann)

Tor: 1:0 R.Kiesewetter (42.)

Schiedsrichter: Thomas Fischer

Zuschauer: 91