Arnstadt eine Nummer zu groß für FCE

Gegen den Tabellenzweiten der Verbandsliga, den SV Arnstadt, zog der FC Eisenach in Runde zwei des Landespokales mit 0:6 klar den Kürzeren. Die Gäste waren stets spielbestimmend und hatten in Ballnähe stets Überzahl. Der FC Eisenach lief zumeist nur hinterher und konnte sich nur selten aus der Umklammerung der Arnstäder befreien. Trotzdem dauerte es bis zur 30.Minute ehe der Favorit Kapital aus seiner Überlegenheit zog. Einen Handelfmeter verwandelte Dustin Messing souverän zum 0:1. Mit einem simplen Freistoß hebelte der SV Arnstadt die Hintermannschaft des FCE aus. Silvano Varnhagen brauchte nur den Fuß hinhalten und der Ball lag erneut im Eisenacher Tor (37.). Die wohl beste Chance für den FCE vergab Lucas Kraiczi, der nach Ablage von Patrick Scholz überhastet verzog (44.).

Nach dem Wechsel ließen die von Trainer Martin Hauswald betreuten Gäste mit dem Tore schießen nicht nach und kamen durch Mahdi Hammoud zum schnellen 0:3 (48.). Nach einer Flanke standen die weiteren Torschützen Lukas Scheuring (0:4 66.) und Dustin Messing (0:5 82.) jeweils am langen Pfosten blank und erhöhten für ihr Team. Den Schlusspunkt in der einseitigen Partie setzte Martin Skaba in der Schlussminute mit einem verwandelten Foulelfmeter zum 0:6.

Die Statistik zum Spiel:
FCE: Werner – Xasan, Wiesner (71.Al Ayoubi), Reinhardt, Scholz, Kraiczi (71.Lorke), P.Fischer, Naser, Förster (71.Freitag), Zänker, Müller

Arnstadt: Sünkel – Moka, Scheuring, Skaba, Hofmann, Messing, Kiraly (70.Wulf), Hammoud, Koch, Varnhagen, Sevcuks

Torfolge: 0:1 Messing (30.Handelfmeter), 0:2 Varnhagen (37.), 0:3 Hammoud (48.), 0:4 Scheuring (66.), 0:5 Messing (82.), 0:6 Skaba (Foulelfmeter)

Schiedsrichter: Armin Stollberg

Zuschauer: 100